Nord- und Südsee am Niederrhein

Diese Woche, mit dem Feiertag am Donnerstag, nutzen wir noch einmal um eine Tour an den Niederrhein zu unternehmen. Unser erstes Ziel ist der neue Reisemobil-Stellplatz Römerschlucht in Xanten. Ich hatte ja bereits hier im Blog darüber berichtet. Jetzt bei unserem ersten Besuch wird aber schon wieder fleißig gearbeitet. Vor uns wird der Boden befestigt und der Rüttler läuft ununterbrochen. Es wird Zeit zu fliehen um sich Xanten anzusehen. In das Zentrum, mit Fußgängerzone und dem Xantener Dom, läuft man ca. 1km. Als wir gerade gehen wollen, war dann auch wieder Ruhe auf dem schön gelegenem Platz am Ortsrand. Der Keilriemen vom Rüttler war gerissen. Zum Archäologische Park Xanten mit originalen und rekonstruierten römischen Bauten sind es etwa 2km. Ein Stück weiter enfernt liegt das Freizeitzentrum Xanten, ein Naherholungsgebiet mit zwei durch einen Kanal verbundenen Seen. Der nördliche See wird als Xantener Nordsee, der südliche als Xantener Südsee bezeichnet. Wir sind mit den Fahrrädern rund um beide Seen geradelt (ca. 7km). Gestern Nachmittag fand dort eine Segelregatta statt. Als wir wieder zurück waren, fuhren gerade noch ein paar Mobile den kostenpflichtigen (8€ ) Stellplatz an, so das der Platz, trotz des trüben Wetters in dieser Jahreszeit, fast komplett gefüllt war. Dies wird sicherlich die sehr freundlichen Betreiber freuen und die Zukunft des neuen Stellplatzes für viele Jahre sichern.
Heute Nachmittag setzen wir unsere Tour dann fort, leider ist Regen für die nächsten Tage angekündigt.