Ostergrüße vom Niederrhein

Am Donnerstag sind wir an den Niederrhein gefahren. Unsere erste Station war Straelen. Am Freitag ging es dann kurz über die Grenze in die Niederlande um Kaffee (Lavazza 8,99€) zu kaufen und das Reisemobil voll zu tanken (Diesel 1,209). Als dann ein richtig heftiger Schneeregen herunter kam, sind wir in ein größeres Gartencenter geflüchtet. Anschließend ging es dann weiter nach Goch. Der Stellplatz auf dem Friedensplatz war sehr voll und zum Teil von einem Reisemobilclub aus Leer reserviert. Außerdem war die Wiese extrem nass und matschig. Bleibt ja auch nicht aus bei dem diesjährigen Osterwetter. Wir beschlossen in das etwa 15km entfernte Kleve zu fahren. Auch hier war es sehr voll aber wir hatten Glück und fanden noch 2 Stellplätze, einen davon sogar mit Strom. Heute, am Samstag, ist ein Stadtbummel geplant. Ich war schon um 6Uhr Brötchen holen. Es hat bis jetzt noch nicht geregnet und sogar die Sonne schaut zwischen den Wolken etwas hervor, hoffen wir das Beste.

Direkt an den zwei Stellplätzen am Spoykanal wird gerade eine alte Bahnlinie hergerichtet. Von dort aus soll noch dieses Jahr die Fahrt mit einer Draisine nach Kranenburg möglich sein. Sicherlich auch ein interessanter Spaß für die vielen Kleve Besucher mit dem Reisemobil.

Euer Michael

Noch eine kleine Ergänzung zu den Stellplätzen am Spoykanal in Kleve:
Stellplatzgebühr: 4 €/24h incl. Frischwasser und Entsorgung
Stromanschlüsse sind auf beiden Plätzen vorhanden, waren zwar dem Andrang zu Ostern nicht gewachsen, sollten aber ansonsten ausreichen. Münzeinwurf 0,50€

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s