Kostenloser Stellplatz an der A7 in Aalen

Aalen
Die Stadt Aalen, in der Nähe der A7, betreibt einen gebührenfreien Wohnmobil-Stellplatz für 10 Reisemobile. Der Weg zum Stellplatz ist in Aalen ausgeschildert. Dieser befindet sich auf dem ruhig gelegenen Parkplatz des Hirschbach-Freibads, welcher von einer Polizeistreife in der Nacht kontrolliert wird. Für Reisemobile steht der hintere Bereich des Großparkplatzes zur Verfügung. Das mit Schotterrasen befestigte Gelände am Ortsrand ist dicht begrünt. Die Aufenthaltsdauer auf dem ganzjährig geöffneten Platz beträgt maximal 3 Tage. Zur Ver- und Entsorgung steht eine St-San Säule zur Verfügung. Einkaufsmöglichkeiten für Lebensmittel sind in nächster Nähe gegeben. Desweiteren gibt es in unmittelbarer Nähe eine Gaststätte.

Weitere Informationen::

Stadt Aalen
Tourist-Information
Marktplatz 2
73430 Aalen
Tel: 07361 52-2357 oder 2358
Fax: 07361 52-1907
E-Mail: touristik-service@aalen.de

Advertisements

Neuer Reisemobilstellplatz in Graach an der Mosel


Hier ein Stellplatz Tipp nicht nur zum Bernkasteler Weinfest am ersten Wochenende im September. Der neue Wohnmobilstellplatz in Graach liegt nur ca. 2km von Bernkastel-Kues entfernt. Die Stellplatzgebühr beträgt 6€/Tag und Strom kostet 0,60 €/Kwh. VE und WC sind inklusive.
Ideal auch als Ausgangspunkt für den Maare-Mosel-Radweg. Der Maare-Mosel-Radweg ist auch für Hobby Radler bequem zu bewältigen. Die Strecke umfasst insgesamt 45 km. Am besten fährt man mit dem Radbus (Lienenbus mit Radanhänger) nach Daun. Von dort geht es meistens leicht bergab auf einer alten Eisenbahntrasse zurück nach Bernkastel-Kues. In Daun führt der Radweg über ein 28 Meter hohes Viadukt und bei Mehren geht es durch einem 560 Meter langen Tunnel. Ich habe diese Tour letztes Jahr im Herbst gemacht und nicht bereut.

Hier noch die Adresse des Stellplatzes:
Sun-Park Graach/Mosel
Gestade 16a
D-54470 Graach
Tel: +49-(0)6502-20011
Tel: +49-(0)157-75269680
email: info@sunpark-mosel.de
Web: www.sunpark-mosel.de

Wollen Sie Ihr altes Reisemobil los werden?

Jetzt gibt es wieder überall die neuen Reisemobil Modelle zu bestaunen. Auf Messen oder auf den Sonderschauen diverser Händler will man uns die neusten Trends schmackhaft machen.
Jetzt müßte man natürlich das vorhandene Mobil noch für viel Geld verkaufen können. Aber eventuell klappt es ja mit einer Verlosung. Eine Familie in England hatte diese Idee, und hat bis jetzt Ihre Immobilie erfolgreich verlost. Der Schätzpreis für Haus und Grundstück lag bei ca. 1 Million Euro (850.000 Pfund). Der Erlös aus den verkauften Losen ist inzwischen schon weitaus höher. Gerade sind es 45550 verkaufte Lose, macht 1.138.750 Pfund. Aber schaut es Euch hier selber mal an. Unten links auf der Seite läuft der Zähler mit.

Viel Erfolg und zahlreiche Loskäufer wünscht Euch
Michael