Angetestet Victron MPPT-Solarladeregler

Solar 1Eigentlich funktionierte mein einfacher Steca Solsum F Regler (Bild links) auf PWM-Basis mit den 100Wp zur Erhaltungsladung auf dem Reisemobil Dach ganz gut, doch einige Gründe sprachen für eine Verbesserung. So soll der extrem schnelle MPPT-Regler (Bild rechts), insbesondere bei bedecktem Himmel, den Energieertrag im Vergleich zu PWM-Lade-Reglern um bis zu 30% verbessern können. Desweiteren besaß mein Steca Solsum keine Möglichkeit die Ladeendspannung einzustellen oder hatte eine spezielle Kennlinie für die inzwischen verbauten AGM-Batterien. Toll finde ich auch die Möglichkeit beim Victron Screenshot_20160616-111741MPPT-Solarladeregler über eine Schnittstelle ein Bluetooth Dongle anzuschließen. Damit kann der Regler sehr einfach und komfortabel programmiert werden. Außerdem können die Daten in Echtzeit mit der Screenshot_20160610-170312-picsaykostenlosen Victron-APP auf Apple oder Android Geräten (Smartphone/Tablet) angezeigt werden. Auch ein Softwareupdate des Chargers ist so möglich. Man hat quasi einen Solarcomputer ohne zusätzliche Verkablung und ohne ein weiteres Anzeigepanel mit eventuell erforderlichem Loch im Möbelbau, was mir sehr entgegenkommt. Ein Vergleich mit dem serienmäßigen Kontrollpanel (Bild unten, rechte Seite) zeigt Übereinstimmung der Solar 2Spannungsanzeige in der APP,  wobei die Connect APP von Victron, mit 2 Nachkommastellen, eine etwas Screenshot_20160626-102934genauere Anzeige bietet. Ein weiters nettes Feature ist der Abruf der Historydaten. Auch mit der, für die Lebensdauer der Batterien wichtigen, von mir eingestellten Ladeschlussspannung von 14,6V für meine AGM-Batterien sieht es gut aus, wie man an Tag 7 und 8 in den Historydaten (Bild rechts) sehen kann. Diese Daten können sehr Interessierte auch exportieren,  um die CsV-Datei dann in Tabellen oder einer Liste zum Beispiel mit Excel auszuwerten und abzuspeichern.

1467889509-picsay.jpg

Persöhnlich bin ich mit der Investition von cira 140€ für den neuen Regler incl. Bluetooth Dongle sehr zufrieden. Durch die kleine Spielerei mit der Anzeigemöglichkeit über den Dongle, welchen man sich, meiner Meinung nach, unbedingt gönnen sollte, bekommt man einen guten Überblick über die Batteriespannung und die Ausbeute an Sonnenenergie.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Angetestet Victron MPPT-Solarladeregler

  1. Hallo Michael, ich kann das, das Du über den Victron Regler schreibst, nur bestätigen. Ich hatte mit der Solaranlage ursprünglich mal einen IVT-MPPT Regler verbaut, der aber leider nach etwas mehr als 2 Jahren schon kaputt war. Aus Kostengründen habe ich mich dann für einen günstigen China Regler entschieden, was sich aber als Fehler herausstellte. Die Ausbeute war sehr viel weniger als mit dem MPPT zuvor. Nach einer Saison war der Entschluss gereift, es muss wieder ein MPPT Regler sein. Durch viel Recherche bin ich dann auf den Victron MPPT 75/15 gekommen. Nach einer Woche Betrieb hatte ich schon die Bestätigung, dass es die richtige Entscheidung war. Das BT-Modul habe ich mir dann noch nachbestellt. Wirklich genial und viel besser als ein festinstalliertes Kontrolldisplay. Wenn man z.B. ohne Landstrom frei steht, kann man mal eben während des Fernsehabends mit dem Handy die Batteriespannung kontrollieren. Der 30-Tage Log ist auch sehr genial. Mit meinen 2 x 75 Wp Solarpanels habe ich in der Regel meine 100Ah AGM Aufbaubatterie gegen 15 Uhr wieder voll und der Regler geht in Erhaltungsladung. Ich kann diesen Regler mit dem BT-Modul wirklich empfehlen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s