Neuer Wohnmobilstellplatz in Eutin verzögert sich

Eigentlich war für das Jahr nach der Gartenschau ein Wohnmobilstellplatz für ca. 24 Wohnmobile vor den Toren 23701 Eutins geplant. Der Ausbau des einstigen Haupteingangs der Landesgartenschau zu einem Reisemobil-Stellplatz mit Seeblick am Süduferpark verzögert sich und die ursprünglich geplante Eröffnung ab April 2017 ist nun nicht mehr realisierbar. Unter anderem ist die immer wiederkehrende Frage nach einem Betreiber noch nicht abschließend geklärt. Inzwischen verhandelt man mit den Stadtwerken. Die könnten dies übernehmen, fordern aber für die Investitionen und die Bewirtschaftung eine langfristige Zusage von etwa 20 Jahren. Wir sind gespannt wie es weiter geht? Im Auftrag der Stadt wurden bisher die Reste der Landesgartenschau beseitigt, es gibt nun dort kein Kassenhäusschen, keine Blumen, keinen Kiosk mehr und der Boden wurde grob für die zukünftigen Stellplätze hergerichtet. Zwar können Wohnmobilisten weiterhin kostenlos und zentrumsnah in Bahnhofsnähe direkt an der Hauptverkehrsstraße und Bahnstrecke für eine Nacht stehen, aber ein richtiger Wohnmobilstellplatz ist noch immer das langfristige Ziel.